Das Befreiphone geht an Trafficmaxx

Der Befreiphone-SEO-Wettbewerb ist zu Ende, gewonnen hat die SEO-Agentur Trafficmaxx, die das starke Portfolio seines Mutterkonzerns construktiv reichlich angezapft hat und so Links etwa auf www.mister-wong.de oder www.scouty.de unterbringen konnte. Herzlichen Glückwunsch an die dortigen SEOs, die sich erfolgreich gegen die ganze Optimierermeute durchgesetzt haben.

Interessant ist zu sehen, woher denn noch Links für die Siegerseite kamen. Denn derzeit verlinken, soweit das zu sehen ist, etwa 70 verschiedene Domains auf den Beitrag. Darunter sind Links von Berichten über diesen Wettbewerb, die auf die jeweils vorne liegenden Seiten verlinken. So entsteht für denjenigen, der früh vorne ist, ein selbstverstärkendes Moment.

Und noch etwas ist sehr spannend: Trafficmaxx scheint eine hervorragende Beziehung zu seinen Kunden zu haben. Sowohl auf der Homepage des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen als auch auf der offiziellen Seite des Bremer Weser-Stadions finden sich jeweils hinter dem kleinen Schriftzug „internet: construktiv“ recht unauffällige Links (einschließlich des Keywords „Befreiphone“ im Title-Attribut des Linktags) zur Befreiphone-Siegerseite auf dem trafficmaxx-Blog. In beiden Fällen sind die Links so gestaltet, dass sie nicht als Links ins Auge springen; so fehlt etwa den Links die sonst übliche Unterstreichung. Wohl dem, der so kooperative Kunden hat.

Newsletter-Anmeldung

*Pflichtfeld
– Anzeige –

11 thoughts on “Das Befreiphone geht an Trafficmaxx

  • 18. September 2008 at 16:29
    Permalink

    Also der letzte Absatz ist ja der absolute Knaller. Wäre ich ein potentieller Kunde wäre Trafficmaxx für mich gestorben.
    Auch sollte sich herausstellen dass die Webseiteigner über die Verlinkung zugestimmt haben, bleibt doch ein fader Beigeschmack.

    BTT: Hätte ich an der Befreiphone Aktion teilgenommen und gewonnen hätte ich endlich meinen eigenen „Will it blend“ Test mit dem iPhone machen können. Ich mag die Dinger nicht…

    Sascha

  • 18. September 2008 at 17:02
    Permalink

    Bitte keine Neiddiskussionen 😉 Ich gratuliere der Agentur Trafficmaxx zum Sieg. Wie sagt der Kölner „Mer muß och jönne könne“

    Gruss
    Klaus

  • 18. September 2008 at 17:42
    Permalink

    Wieso Neid? Ich hab doch zweimal gratuliert – einmal zum Gewinn und dann noch zu den tollen Kunden. 🙂

  • 18. September 2008 at 18:49
    Permalink

    Hallo,

    als Bremerin kann ich sowohl zum Weserstadion rüberlaufen, in 2 Minuten bei dem Verkehrsverbund ne Karte kaufen und auch dem Construktivteam bzw. Trafficmaxx Team persönlich gratulieren…..wenn ich es denn wollte…..

    Gratulieren tue ich auf jeden Stefan wegen der so wunderbar beschriebenen Methode ‚unauffällige‘ Links von Kundenseiten zu beziehen.

    Construktiv, Trafficmaxx und Mr. Wong sind EIN starkes Dreigestirn an dem wohl kaum jemand vorbeikommt. Da kann der Erfolg nicht ausbleiben, weil Google ja problemlos mitmacht.

    Sigrid

  • 18. September 2008 at 18:57
    Permalink

    Das eine so große und ja auch nicht schlechte Agentur für einen solchen Wettbewerb das eigene Linknetzwerk offenlegt finde ich ziemlich riskant. Eigentlich müsste es da gleich einen schönen Penalty geben.

  • 18. September 2008 at 19:15
    Permalink

    Ich verstehe die ganze Diskussion um Linknetzwerke, Kunden die einen unterstützen und Penalities nicht – alle Teilnehmer arbeiten doch mit den gleichen (erlaubten) Mitteln. Die einen haben eben etwas wirkungsvollere als andere und gewinnen am Ende – thats it! Also nicht rummaulen sondern es wie Klaus halten.

  • Pingback: Trafficmaxx gewinnt das “Befreiphone” - Sebamueller.net

  • 18. September 2008 at 22:10
    Permalink

    Ein Befreiphone-Link wurde von trafficmaxx/construktiv noch auf einigen anderen starken Seiten untergebracht. Interessant zu verfolgen bleibt, wie sich die Befreiphone-SERPs in den nächsten Tagen und Wochen entwickeln.

    Trafficmaxx/Construktiv baut ja gerne einen SEO-Link bei Ihren Kunden ein. Siehe zum Beispiel: http://www.schreiber-gruppe.de/ (Quelltext). Diese Links werden dann mit CSS und display:none; maskiert.

  • 19. September 2008 at 16:38
    Permalink

    Links mit display:none o.O und da macht Google mit?! Ich meine das ist doch Betrug² und leicht aufzuspüren…

  • Pingback: News-Recycling am Wochenende | TechBanger.de

  • 17. Februar 2009 at 00:29
    Permalink

    Servus Stefan! Ist für dieses Jahr eigentlich auch wieder eine „Befreiphone“-Aktion geplant? Wäre ja echt mal nett… obwohl. Zur Abwechselung könnte man ja jetzt auch mal ein G1 unters SEO-Volk bringen 😉

Comments are closed.